Erzähler/Erzählerin gesucht

Für den Zeitraum vom 13.04.2018 bis zum 29.06.2018 suchen wir einen Erzähler/eine Erzählerin, die entsprechend dem folgenden Konzept in der Miriam-Makeba-Grundschule an einem Tag in der Woche in vier JüL-Klassen erzählt.

Konzept

Freies Erzählen – Zuhören – Weitererzählen von internationalen Märchen

Bei diesem künstlerischen Format werden über den emotionalen Weg die deutsche Sprach- und Erzählfähigkeit in einem nachhaltigen Prozess bei Grundschulkindern insbesondere nichtdeutscher Herkunftssprache gefördert und erweitert.

Im Mittelpunkt steht das freie, lebendige Erzählen. Die  wöchentlichen Erzählstunden erfolgen durch eine professionellen Erzählerin.

In der Verknüpfung von poetischer Sprache, gestischem und mimischem Ausdruck entsteht ein sinnlicher Weg, der den Grundschulkindern eine ungewohnte und lustvolle Begegnung mit Sprache und der Vielfalt internationaler Märchen ermöglicht.

Das Konzentrationsvermögen wird gestärkt und die Fähigkeit, eigene Bilder beim Zuhören entstehen zu lassen, entwickelt.

In der kommunikativen Situation eines „Poetischen Raums“, der Erzählen und Zuhören als Einheit begreift, findet Sprachbildung auf emotionaler Ebene statt, werden Phantasie, Kreativität und Neugier auf Fremdes gefördert und literarische Erstbildung in mündlicher Form erlebt.

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Schulleitung.